Bue Logo Startseite

Artenvielfalt

Dein Garten ist dein eigenes kleines Stück Natur und es ist ganz einfach, ihn noch vielfältiger zu gestalten. Zunächst: Verabschiede dich von der Vorstellung eines schönen Rasens, unkrautfreier, geschniegelter Beete und sorgfältig beschnittener Büsche und Bäume. Dein Garten soll wild sein, denn dann finden die Tiere mehr Fressen und mehr geeignete Habitate. 

So entsteht auch für dich ein viel interessanterer Ort zum Verweilen.

In Økolariets Dachgartenausstellung findest du Beispiele für Lebensräume in deinem eigenen Garten. Zum Beispiel: 

  • Vogelkästen und Insektenhotels
  • Blumen und Gewürzkräuter
  • Obstbüsche
  • Reisigzäune und Steinhaufen
  • Weiher

Wir haben neue Bänke und Stühle aufgestellt, darum gibt es im Dachgarten viele kleine Nischen, in denen man Anregungen finden kann.

Ein Stück Natur im Gleichgewicht schaffen
Mehr Natur im Garten bedeutet auch mehr nützliche Tiere, von denen du profitieren kannst: Marienkäfer und Schwebfliegenlarven beugen Angriffen durch Läuse vor. Singvögel halten Blattwespenlarven in Schach. Igel und Kröten fressen die kleinen Schnecken, Schmetterlinge und Bienen bestäuben die Obstbäume.

Einen Unterschied machen: Für mehr Leben im Garten sorgen.

Taghave 4.jpg

Artenvielfalt